Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte

Teilnehmerin I.O., 50 Jahre

Es ist unbeschreiblich, welch große Geschenke mir bei Helga zuteil wurden,
nicht nur Heilungen, auch spirituelle Erfahrungen, unvergessliche Augenblicke mit einer Seminarleiterin wie ihr und Lerninhalte, von denen man täglich für sich und seine Umgebung profitieren kann.
Last but not least ist es jedes Mal ein Vergnügen, mit einer Gruppe von so liebenswerten Menschen zusammen zu sein.

Am meisten beeindruckt hat mich eine Heilung in nur einer einzigen Sitzung:
Ich litt schon 10 Jahre lang unter starken Schmerzen durch eine Blockade des Iliosakralgelenkes.

Zu dieser Zeit war ich in Behandlung bei verschiedenen Therapeuten. Schulmedizinisch löste ein Arzt die Probleme mit täglicher Einnahme von Schmerztabletten.

Da ich nicht gerne Medikamente nehme, fand ich den Weg zu Helga.
Durch eine geistige Wirbelsäulenaufrichtung verschwand der Schmerz und ist nicht wiedergekommen.

Alles, was ich bei Helga sonst noch erlebt und alles was ich in den Seminaren lernen durfte, möchte ich nicht mehr missen…
Liebe Helga, danke, danke, danke!!!!!

Teilnehmerin V.H., 46 Jahre

Meine damals 10 jährige Tochter hatte eine schwere Augenentzündung und aus irgendwelchem Grund auch verstopfte Tränenkanäle.
Eine Operation wäre notwendig gewesen. Mit essenitischen Techniken, welche ich im Seminar bei Fr. Leitner erlernt hatte, konnte ich binnen weniger Stunden die Augenentzündung lindern und die Tränenkanäle öffnen.
Am nächsten Tag waren die Augen völlig geheilt.

Meine Tochter litt seit fast einem Jahr an einem bislang, von Ärzten nicht eindeutig definierbarem Virus und konnte nur mit schweren Medikamenten ihren Alltag bewältigen.
Nach zwei Familienaufstellungen und einer Einzelsitzung konnte meine Tochter die Dosis vermindern. Nach weiteren 2 Wochen mit zusätzlicher Einnahme von verschiedenen Naturheilmitteln konnte meine Tochter die Medikamente völlig absetzen und ist seit dem, zum Staunen der behandelten Ärzte, beschwerdefrei.

Mein Mann hatte nach einem schweren Unfall unzählige tiefe und großflächige Schürfwunden.
Durch die Anwendung essenitischer Heiltechniken im Rahmen des „zufällig“ an diesem Wochenende stattfindenden Wochenendseminars, konnten wir einen dermaßen schnellen Heilprozess einleiten, dass das Pflegepersonal im Krankenhaus wortwörtlich meinte, dass man seinen Wunden beim Heilen zusehen könnte.

Nach unzähligen Harnwegsinfekten und mehreren Nierenbecken- bzw. Nierenentzündungen waren meine Nieren schon sehr in Mitleidenschaft gezogen und durch Narbenbildung deren vergangene Leiden erkennbar.
Im Rahmen meiner Ausbildungen bei Frau Leitner wurden immer wieder meine Nieren in der Gruppe behandelt (russische Methoden, Quantenheilung u.ä.) und auch ich selbst hatte verschiedene Techniken erlernt um meine Nieren zu stärken.
Bei einer kürzlich routinemäßigen Ultraschalluntersuchung konnten keine Narben mehr festgestellt werden.

Schreibe einen Kommentar